Ihr Dienstleister für chemische Oberflächenbehandlung

Umweltschutz


Unser Umweltmanagementsystem ist bei der IHK nach der Verordnung (EWG) Nr. 1836/93 eingetragen. Es wird regelmäßig durch einen Umweltgutachter validiert. [Registrierungsurkunde]


Zur Prüfung der Funktionsfähigkeit unseres Umwelt-Managementsystems führen wir entsprechend der EG-Öko-Audit-Verordnung alle drei Jahre eine Umweltbetriebsprüfung durch, die fester Bestandteil des Regelkreises der EG-Öko-Audit-Verordnung ist. Jährliche Umwelt-Audits überprüfen außerdem unsere Umweltschutzleistungen und bewerten, ob Korrekturmaßnahmen erforderlich sind. Diese Audits dienen der Sicherstellung der kontinuierlichen Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes in unserer Firma.

Wie wirksam unsere Maßnahmen sind, beweist unsere erfolgreiche Teilnahme am EMAS –Award 2007, bei dem wir die deutsche Vorausscheidung in der Kategorie „Mikroorganisationen“ gewonnen haben. [Mehr dazu]

 

Am 17. November 2011 erhielten wir in Krakau den europäischen EMAS AWARD 2011 für unsere erfolgreiche Einbindung unterschiedlicher Akteure in unsere Umweltleistungen.

[Mehr dazu]

 



Folgende Umweltschutzmaßnahmen wurden unter anderem bei uns realisiert:

Effizienter Wasserhaushalt
Durch den Einsatz innovativer Spültechniken entsteht während des Brünierprozesses kein Abwasser. Auch bei allen anderen Prozessschritten arbeitet unser Brünier- und Phosphatierautomat mit einem minimiertem Abwasseraufkommen.

Innerbetriebliche Abwasseranlage
Mit unsere innerbetrieblichen Abwasseranlage behandeln wir nach neustem Stand der Technik die noch verbleibenden Produktionsabwässer. Hierbei werden die im Abwasser gelösten Metalle in einen unlöslichen Rückstand überführt, der gefahrlos deponiert werden kann.

Gefahrstofflagerung
Hier leisten wir vorbeugenden Gewässerschutz. So werden alle wassergefährdenden Stoffe mit überwachbaren Sekundärschutzeinrichtungen gelagert. Die Auffangräume sind beschichtet und werden regelmäßig kontrolliert. Die Lagermengen unserer Einsatzstoffe haben wir zudem auf ein Minimum reduziert.

Löschwasserrückhaltung
Eine bautechnisch integrierte Löschwasserrückhalteeinrichtung stellt sicher, dass im Brandfall ein etwa 60-minütiger Löscheinsatz durchgeführt werden kann, ohne dass eventuell kontaminiertes Löschwasser austritt.

Reinigung der Abluft
Über einen Abluftwäscher wird die abgesaugte Luft aus der Produktions- und Abwasserbehandlungsanlage gereinigt. Das Waschwasser wird für untergeordnete Spülzwecke im Produktionsprozess verwendet – somit arbeitet die Abluftreinigungsanlage vollkommen abwasserfrei.